«Ein Kind bewegt das Oberste zuerst – und rückt
gleichzeitig alle Dinge an ihren richtigen Platz.»
Alain Delon

Geburtshilfe

Kompetente Unterstützung während der ganzen Schwangerschaft

Im milagro ist die Unterstützung mit dem Eintreffen der ersehnten Schwangerschaft noch lange nicht zu Ende. Auch bei der Betreuung und Begleitung in den folgenden Monaten, auf dem Weg zur Familie sind wir für Sie da. Wir bieten Ihnen eine kompetente Unterstützung während der ganzen Schwangerschaft.

Es ist uns wichtig auf Ihre Bedürfnisse individuell und respektvoll einzugehen.

Bei Risikoschwangerschaften arbeiten wir eng mit unseren Fachkollegen zusammen.

Routine-Schwangerschaftskontrolle

Sicher durch die Schwangerschaft

Angemessen auf den Gesundheitszustand und den durchgemachten Krankheiten der werdenden Mutter kontrollieren wir jeweils Ihr Gewicht, Blutdruck und Blutbild, Urin, Gebärmuttergrösse und den Gebärmutterhals. In regelmässigen Abständen sind Blutentnahmen und Ultraschalluntersuchungen vorgesehen.

Ultraschall

Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft

Seit über 40 Jahren wird die Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft eingesetzt, um das ungeborene Kind im Mutterleib zu beobachten. Zwei Routine-Untersuchungen werden bei der 11. und 20. Schwangerschaftswochen von den Krankenkassen übernommen.

Bei speziellen Indikationen, wie z. B. Risikoschwangerschaften, Entwicklungsstörungen im Laufe der Schwangerschaft kann die Ultraschalldiagnostik wichtige Informationen geben.

Beratung und genetische Abklärung

Mögliche Fehlbildungen und genetische Erkrankungen

Pränataldiagnostik (vorgeburtliche Untersuchungen) bieten wichtige Informationen über mögliche Fehlbildungen und genetische Erkrankungen des ungeborenen Kindes.

Zu den risikoarmen (nicht invasiven) Untersuchungen gehören:

  • Untersuchung des Erbmaterials des Kindes im Blut der schwangeren Frau (Nicht invasiver Pränataltest, NIPD)
  • Ultraschalldiagnostik (Messung der Nackentransparenz)

Zu den invasiven Verfahren gehören:

  • Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung)
  • Chorionbiopsie (Gewebeanalyse des Mutterkuchens)

Die Fehlgeburtrisiken der invasiven Pränataldiagnostik liegen zwischen 0.5 % und 1 %.


Wir beraten Sie gerne persönlich und unverbindlich zum Thema Geburtshilfe.